Beneteau
First 44

Racer-Cruiser-Lizenz

„FIRST wurde vor 45 Jahren mit der Einführung des legendären FIRST 30 ins Leben gerufen, und wir feiern diesen Anlass in diesem Jahr doppelt mit der Ankündigung des FIRST 36 im Januar und der heutigen Ankunft des FIRST 44, die die Erneuerung eines Standards abschließen -Lagersortiment jetzt komplett neu gezeichnet und komplett“, sagt Yann Masselot, General Manager von BENETEAU. „Das Boot reiht sich zwischen so großen 40′ bis 45′ BENETEAU-Yachten ein wie die FIRST 40.7, die 45f5 oder neuerdings die FIRST 40 und 45“.


Heute verkörpert die FIRST 44 eine natürliche Verbindung zwischen der FIRST 36 und der FIRST 53 und verfeinert und definiert Leistung, Eleganz und Komfort gleichermaßen neu – eine neue Biscontini/Argento-Kreation, die sich wirklich nichts verweigert. Sie ist eine schöne Segelyacht mit einem bemerkenswerten Design, die durch ihre Architektur und Bauqualität ein Erlebnis bietet, das einfach unübertroffen ist.

Die wichtigsten Punkte, die Sie sich merken sollten

  • Die FIRST 44 wird in zwei Hauptkonfigurationen präsentiert, FIRST 44 und FIRST 44 PERFORMANCE , mit einem anderen Decksplan und Optionen für Kiele und Masten.
  • Sie bietet eine stromlinienförmige Innenausstattung, die modern und hell ist, mit einer Mischung aus weiß lackierten Oberflächen, geformten Hölzern und geschmackvollen Polstern.
  • Sie wird in einer speziellen Werkstatt gefertigt und fertiggestellt, die das gesamte Spektrum der BENETEAU-Expertise bietet.

Mit der neuen FIRST 44 greift BENETEAU den edelsten Ausdruck des Begriffs „Racer/Cruiser“ auf: eine elegante und komfortable Yacht, die unvergleichliches Segelvergnügen bietet.

Im Einklang mit dem wissenschaftlichen Ansatz, der mit seiner Arbeit an America Cup-Rennfahrern verfeinert wurde, durchlief Roberto Biscontini mehrere Überarbeitungen und Verbesserungen, um schließlich einen leistungsstarken und ausgewogenen Rumpf zu liefern, der mit einem großzügigen Segelplan gekoppelt ist, um unter allen Bedingungen Ausgaben und Lebhaftigkeit zu liefern.

Design
Aussenbereich

EIN DOPPELTES DESIGN

Die FIRST 44 wurde mit zwei Deckslayouts konzipiert, um einer größeren Vielfalt an Wünschen und Bedürfnissen gerecht zu werden.

Die FIRST 44-Version zeichnet sich durch ein geselliges und komfortables Cockpit aus, in dem breite Seitendecks zu einem schönen Cockpittisch zusammenlaufen. Vier Winden, ein fester Mittellinienblock für die Großschot und ein weiter achtern gesetzter Mast maximieren das Potenzial ihres modernen Segelplans, der durch ein schlankes Großsegel und großzügig dimensionierte Vorsegel definiert wird.

Mit der Absicht, ernsthafte Leistung noch zugänglicher zu machen, nutzte BENETEAU die mit dem Figaro 2 und den Ballastsystemen gesammelten Erfahrungen, um diese Technologie an FIRST 44-Besitzer zu liefern; Doppelte 80-Gallonen-Ballasttanks, die elektronisch von den Steuerständen aus aktiviert werden, bieten die Möglichkeit, das volle Potenzial des Bootes mit reduzierter Besatzung auszuschöpfen.

Auf der FIRST 44 PERFORMANCE wurde die Ergonomie des Decks im Hinblick auf Regatten mit vollständiger Besatzung untersucht und entwickelt. Ausrüstung und Systeme sind ganz auf den Rennsport ausgerichtet, darunter die rutschfesten Schaumstoffoberflächen, die das Teakholz auf der Cockpitsohle ersetzen, sechs gut platzierte Winschen und ein herkömmlicher Großsegel-Traveller. Das Rigg- und Segel-Setup umfasst einen 4 ½‘-Bugspriet, ein hydraulisches Achterstag, ein leistungsstarkes In-Hauler-System und eine Performance-Kiel/Mast-Kombination, die die anspruchsvollsten Kapitäne und Crews zufrieden stellen wird.

Design
Innenbereich

EIN ÜBERLEGENER STANDARD DER UNTERKÜNFTE

Die FIRST 44 ist von Lorenzo Argentos Stil durchdrungen, einer unverwechselbaren Mischung aus Eleganz und Modernität. Ihr Layout mit drei Kabinen und zwei Köpfen ist eine Zusammenstellung hochwertiger Materialien, die zu einem meisterhaften Finish verwoben sind. Im Salon liegt der sechssitzige Quertisch der Couch und der Navigationsstation gegenüber; Seine Positionierung in Bezug auf den Mast erleichtert die Bewegung zwischen Kombüse und Master-Kabine und betont dadurch das Raumgefühl.

Dieses Arrangement wird durch hervorragende Handwerkskunst, eine raffinierte Kombination aus weiß lackierten Oberflächen, geformten Hölzern, einem Hauch von indirekter Beleuchtung und einer großen Auswahl an luxuriösen Polstern unterstrichen.

Virtuelle Tour

Technische Spezifikationen

LOA (FIRST 44): 14,15 m / 46’5“

LOA (FIRST 44 PERFORMANCE): 14,65 m / 48’1“

Rumpflänge: 13,15 m / 43’2“

Breite: 4,25 m / 13’11“

Normaltiefgang (T-Kiel): 2,15 m / 7’1“

Standard-Ballastgewicht (Gusseisen): 3.300 kg / 7.275 lbs

Leistungstiefgang (T-Kiel): 2,60 m / 8’6“

Leistung Ballastgewicht (Gusseisen / Blei): 3.000 kg / 6.613 lbs

Standard-Luftzug: 19,5 m / 63’8“

Leichte Verdrängung (FIRST 44): 10.300 kg / 22.708 lbs

Leichte Verdrängung (FIRST 44 PERFORMANCE): 9.800 kg / 21.605 lbs

Kraftstoffkapazität (Standard): 220 L / 58 US Gal

Frischwasserkapazität (Standard): 330 L / 87 US Gal

Motorleistung (Standard): 57 CV / 57 PS


Preis ab Werk zzgl. MwSt

ab 680.800 Euro